Startseite
    Zu mir: ....
    Biographien
    Musik
    Entstehung des Punk
    B-cry (meine Band)
  Gästebuch

   n bissl mehr punk
   das wetter
   meine Erste HP
   für musik
   b-cry(meine Band)



http://myblog.de/punk-history

Gratis bloggen bei
myblog.de





Entstehung des Punk

noch n kleiner text:

Quellewww.myblog.de/kalter-krieger

 

Asozial?

           Ungebildet?

                            Rebellisch?

Die Liste der Vorurteile gegenüber Punks ist groß. Oft werden sie von der Gesellschaft falsch verstanden und von der Polizei verjagt. Wegen ihres Aussehens werden sie von den meisten Menschen verabscheut, einige haben sogar Angst vor ihnen, es heißt, Punks sitzen nur an Bahnhöfen und in Parks, trinken Alkohol, nehmen Drogen und sind arbeitslos oder gehen nicht in die Schule, die Wenigsten wissen warum oder ob ihre Vorurteile der Realität entsprechen.Viele der Jugendlichen haben Probleme zu Hause oder in der Schule, sie gelten als Außenseiter und suchen sich in der Szene neue Freunde. Mit ihrem Aussehen wollen sie ihre Unzufriedenheit zeigen, auch gegenüber der Regierung, der allgemeinen Situation in Deutschland und der ganzen Welt. Im Großen und Ganzen bedeutet Punk aber nur, dass man seinen eigenen Weg geht und sich nicht von anderen beeinflussen lässt auch wenn die Bedeutung aus dem Englischen etwas anderes sagt:"Abschaum", wieder ein deutliches Anzeichen für die Vorurteile mit denen sie jeden Tag zu kämpfen haben.

Schon seit 1977 gibt es sie auch vereinzelt im Siegerland. Die Siegener Punkszene ist nicht sehr groß und die Zahlen gehen immer weiter zurück, trotzdem bekommen die Punks, die zwischen 11-40 Jahre alt sind, fast täglich Platzverweise von öffentlichen Plätzen, wie dem Siegener Hauptbahnhof. Es gibt sogar Situationen, in denen die Polizei nicht vor dem Gebrauch von Schlagstöcken und Tränengas zurückschreckt. Die Punks in Siegen und auch in anderen Städten, müssen sich ständig neue Aufenthaltsorte suchen, da sie sich fast nirgendwo legel aufhalten dürfen.

In den Jahren 1992-1995 wurde die Szene mehr und mehr von Weidenau nach Siegen verlagert. Ihre Musik bezeichnet man als aggressiv und anstößig , weil keiner richtig zuhört und in der Lage ist die oft sarkastischen Texte zu verstehe, in denen ihre Gedanken und Gefühle geäußert werden. Es gibt auch Siegener Punkbands, die es schon auf Schallplatten/CD´s geschafft haben und oft Konzerte geben. Der Ort, wo in Siegen oft Konzerte gegeben werden ist das ´VEB´, dort arbeiten auch Leute, die sich aktiv für links einsetzen.

Eigendlich wollen die meist´ tolleranten Punks nur verstanden und akzeptiert werden, es ist ihr Wunsch, irgendwo legal bleiben zu dürfen, ohne die angewiderten Blicke.

 

4.12.06 20:51


So entstand Punk:

Punk - die Entstehung


Die Band �Ramones� live


Die Entstehung von Punk bzw. der Punkkultur begann bereits Ende der 60er Jahre in den USA. Genauer gesagt in New York. Dort machte der Konzertclub "CBGB" Anfangs der 70er Jahre Bands wie die "New York Dolls" oder die "Ramones" bekannt. In der entstehenden Punkkultur ging es vor allem darum, Spass in der Gemeinschaft zu haben, andere Leute mit dem Aussehen zu provozieren und Drogen aller Art zu konsumieren. Viele spielten einfach drauflos, ohne jemals Musikunterricht genommen zu haben. Es waren hauptsächlich junge Leute, Arbeitslose und arme Studenten, welche die Szene prägten.
Der Londoner Kunststudent Malcom MacLaren besass in London ein Kleidergeschäft mit äusserst ausgefallenen Klamotten. Er war einer der Haupt-Akteure, welche die Punk-Szene (damals noch namenslose, erst die Musikindustrie nannte sie Punk) nach einem Besuch der New Yorker Szene nach London brachten. Später gründete er die bis heute als Legende bekannte Band "The Sex Pistols".

Auch in England gab es Unzufriedenheit unter den Arbeitern und Jugendlichen (Arbeitslosigkeit etc.). Viele waren mit ihrer Lebenssituation und ihrem Leben unglücklich. Man wollte sich wie in den USA von der Gesellschaft ausgrenzen, sich nicht allem anpassen, man wollte anders sein, weil man mit den vorhandenen Gesellschaftsformen nicht einverstanden war. Damals hatten die Anhänger noch überhaupt nichts mit Politik oder irgendwelchen Idolen bzw. Führern zu tun. Die Punks stiessen bei den normalen Bürgern mit ihrem Aussehen auf Unverständnis (gefärbte Haare, Irokesenfrisur, ausgefallene Gürtel, Arm- und Halsbänder mit Nieten, zerschnittene Kleidung, Tätowierungen, Piercings etc...)

Die Punk Musik war zu Beginn noch normaler Rock`n`Roll oder Pub Rock, nur wurde es härter und schneller gespielt. Das kennzeichnet noch heute Punk. Die Öffentlichkeit und die Musikindustrie schenkte Punk erst Mitte der 70er Jahre richtig Aufmerksamkeit. "The Sex Pistols" feierte als erste Punk-Band Erfolge im Musikbusiness. Eine weitere erfolgreiche Band war "The Cash", ebenfalls aus England. Während die Sex Pistols vor allem Wert auf Provokation und Schocken der Normalbürger legten, sprachen The Cash öfters ernsthafte politische Themen an. Allgemein setzte sich langsam eine politische Einstellung in der Punk Bewegung fest. Man war für einen freieren Staat oder teilweise gar für Anarchie. Vereinzelt wurde der Hass auf den Staat oder mächtige Personen durch Schändungen an Statuen etc ausgedrückt. Die typischen Punk-Songs sind sozialkritisch und zum Teil auch verfassungsfeindlich.


London bzw. England wird gerne als Ursprungsland des Punk bezeichnet. Tatsächlich war es hier aber nur ein Ableger, der die Kultur dann populär machte, jedoch auch musikalisch prägte. Punk hatte in den nächsten Jahrzehnten fortlaufend Aufschwung und verbreitete sich immer mehr. Derzeit scheint die Kommerzialisierung wohl den Höhepunkt erreicht zu haben. Punkbekleidungen gibt es heute in den grössten Modehäusern zu kaufen und viele haben vergessen, dass Punk eigentlich eine Lebenseinstellung ist. Auch musikalisch gibt es viele kommerzielle Bands, welche von den "echten" Punkanhängern verabscheut werden, weil sie anscheinend die Ideen des Punk vergessen haben. Es sind eigentlich die gleichen Probleme wie es sie auch in der Hip Hop- und Technobewegung gibt. Aber es ist nun mal so, dass es immer geldgierige Leute gibt, wo Profit zu schlagen ist.


�The Sex Pistols� posieren für ein Foto




Quellen:
raspunicum.de/texte/jugendpunk.htm , unbreakable.ch , punksnotred.com , kink-records.de/history.html , wbl3.de/grauzone/6/post-punk1.htm , r-otten-s.de/punk.htm, Laut.de (Artisten Infos) , eigene Gespräche mit Punk-Musiker

3.12.06 11:11





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung